• slider01.jpg
  • slider02.jpg
Das anlässlich des 100. Geburtstags der Staatlichen Vogelschutzwarte Seebach erschienene Motiv belegte bei der deutschlandweiten Wahl der schönsten Briefmarke 2008 unter den Tiermarken einen ausgezeichneten dritten Platz.








SEEBACH. Seit gut einem Jahr verschicken Philatelisten, Ornithologen und Heimatfreunde der Unstrut-Hainich-Region ihre Post gern mit der Sonderbriefmarke "100 Jahre Staatliche Vogelschutzwarte Seebach", die vor ziemlich genau einem Jahr an die Postschalter gelangte. Leser der Fachpresse haben in Umfragen zur schönsten Briefmarke des Jahrgangs 2008 jetzt das Seebacher Motiv unter den insgesamt 41 deutschen Markenausgaben jeweils auf einen der vorderen Plätze gewählt. In der "Deutschen Briefmarken-Zeitung" war es beispielsweise Rang sieben. Unter den Tiermotiven belegte die Marke mit den acht Sing- und Greifvögeln und der stilisierten Wasserburg Seebach in der Mitte bei mehreren derartigen Umfragen übereinstimmend einen ausgezeichneten dritten Platz.
Auf die Plätze eins und zwei kamen die Dinosaurier und der lange Zeit die Schlagzeilen bestimmende Berliner Eisbär Knut, womit die Thüringer Vögel natürlich eine sehr harte Konkurrenz hatten. Tierische Motive sind also besonders beliebt, stehen seit Jahren immer hoch im Kurs. Noch erfolgreicher aus der Region war übrigens der im März 2000 erschienene Block "Nationalpark Hainich", der damals sogar Gesamtsieger unter den schönsten deutschen Briefmarken wurde.

25.03.2009 Von Reiner SCHMALZL